Second Nature

Adriaan Geuze
West 8, Rotterdam

Adriaan Geuze hat sich mit diesem visionären Ansatz zur Planung und Gestaltung der gebauten Umwelt auf internationaler Ebene einen herausragenden Ruf erarbeitet. Gemeinsam mit seinem Team konnte er West 8 vor fast 30 Jahren als führendes Architekturbüro in den Bereichen Stadtplanung und Landschaftsarchitektur positionieren. Dies gelang ihm durch die Entwicklung einer Technik, die den Zusammenhang zwischen zeitgenössischer Kultur, urbaner Identität, Architektur, öffentlichem Raum und Bautechnik innerhalb eines übergreifenden Planungsansatzes und unter Berücksichtigung des Gesamtkontextes herstellt. Durch die Abkehr von der alten bautechnischen Methodik von Abriss und Neuinstallation oder dem gegenwärtigen Bestanderhaltungs- und Denkmalschutzmodell ergänzt und erarbeitet West 8 gänzlich neue Formen von Natur. Neues Land schaffen und es anschließend gestalterisch formen und prägen: Dies entspricht in vielerlei Hinsicht der Seele der niederländischen Kultur.

Adriaan Geuze, Prof., Ir., eingetragener Landschaftsarchitekt (RLA), Mitglied der Ontario Association of Landscape Architects (OALA) ist Mitbegründer von West 8 Urban Design & Landscape Architecture b.v., einem international führenden Planungsbüro für Stadtplanung. Mit West 8 gewann Adriaan Geuze bereits zahlreiche prestigeträchtige internationale Architektur-wettbewerbe wie etwa für einen Park auf Governors Island in New York, für die neue Central Waterfront im kanadischen Toronto sowie für den Parque Madrid Rio. Im Verlauf seiner erfolgreichen Karriere erhielt Adriaan Geuze zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Prix de Rome im Jahr 1990, den Ersten Europäischen Preis für Landschaftsarchitektur Rosa Barba im Jahr 2002, den Global Award for Sustainable Architecture™ im Jahr 2014 sowie den Veronica Rudge Green Prize für Urban Design verliehen von der Harvard Design School in den Jahren 2002 und 2015.

West 8 wurde 1987 gegründet und hat sich in den vergangenen 28 Jahren als führendes Planungsbüro mit einem internationalen Team aus 70 Architekten, Städteplanern, Landschaftsarchitekten und Wirtschaftsingenieuren einen Namen gemacht.