Klimawandel und Bauen

Hartmut Graßl
Max-Planck-Institut für Meteorologie Hamburg

Die vom Menschen ausgelösten und in Zukunft auch bei stringenter
Klimapolitik unvermeidlichen und über Jahrhunderte andauernden Klimaänderungen betreffen alle Lebensbereiche. Besondere Anpassungsleistungen sind in Metropolen bei Wasserversorgung und -entsorgung sowie bei lang andauernden Hitzewellen gefordert. Zusätzlich müssen Küstenschutz und städtischer Hochwasserschutz angepasst werden.

Der Physiker und Meteorologe Hartmut Graßl wird in seinem Vortrag Befunde vorstellen und Maßnahmen ansprechen.

Hartmut Graßl war Professor für Theoretische Meteorologie am Institut für Meereskunde der Universität Kiel und Professor für Allgemeine Meteorologie am Meteorologischen Institut der Universität Hamburg. Von 1989 bis 1994 und von 1999 bis 2005 war er Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg; dazwischen leitete er das Weltklimaforschungsprogramm der UN in Genf. Seine Forschungsgebiete sind satellitengestützte Fernerkundung der Atmosphäre und der Ozeanoberfläche sowie globaler Klimawandel.

Video des Vortrags (HD)