Bild: 

Bauen im Permafrost

Marcia Phillips
WSL-Inst. Schnee- u. Lawinenforschung SLF Schweiz

Die Realisation eines Bauprojektes im Permafrost ist eine technische und logistische Herausforderung. Eishaltige Böden können zu äußerst schwierigen Baubedingungen führen. Im Hochgebirge ist jedes Projekt einzigartig und verlangt nach speziellen praktischen Lösungen, z.B. für die Ausführung von Verankerungssystemen, zur Verminderung von Wärmeeintrag in den Untergrund oder beim Umgang mit Baumaterialien.

Marcia Phillips vom WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF zeigt in ihrem Vortrag die Permafrostproblematik im Zusammenhang mit dem Klimawandel auf. Anhand von Beispielen aus der Praxis stellt sie mögliche technische Lösungen für die Errichtung, den Unterhalt sowie die Überwachung von Bauten im Hochgebirge dar.

 -> Video HD