Bild: 

Bauen und Klimati-sieren in der Natur

Prof.em.Dr.rer.nat. Werner Nachtigall
Universität des Saarlands

Werner Nachtigall erläutert, wie Lebewesen bauen und klimatisieren und stellt Querbezüge zu entsprechenden Techniken im Bauwesen her.
Die Natur kann nicht kopiert werden, vielmehr geht es um das Studium der äußerst vielseitigen themenbezogenen Strukturen, Verfahren und Entwicklungsstrategien der Natur und deren Spiegelung am physikalisch technischen Wissenspool unserer Zeit („Technische Biologie“). Klassische Beispiele zeigen, dass man die Prinzipien der Natur abstrahieren und daraufhin überprüfen kann, ob sie der heutigen Bautechnik Anregungen geben können („Bionik“).
Neben bekannten Beispielen – wie der Solarnutzung durch das Eisbärenfell
und der Klimatechnik der Termiten – werden weitere Ansätze diskutiert,
welche das Grundkonzept eines „Lernens von der Natur“ vertiefen.
Radiolarien und Binsenhalme, Bienenwaben und Knochen, Spinnennetze
und biologische Pneus zeigen, dass Leichtbau ein durchgehendes Naturprinzip darstellt.