Bild: 

City as Loft

Kees Christiaanse
ETH Zürich/KCAP Schweiz

Der Wunsch nach Urbanität, Identität und Identifikation war in den letzten 30 Jahren ein wichtiger Faktor bei der Förderung des Erhalts und der Konservierung vom Verfall bedrohter Baudenkmäler aus dem Industriezeitalter. Zur Umschreibung ihrer urbanen Eigenschaften wird der Begriff "Loft" verwendet: anpassungsfähige, flexible und gleichzeitig ausdrucksstarke und authentische Räume zum Wohnen und Arbeiten. Im Buch "City as Loft - Adaptive Reuse as Resource for Sustainable Urban Development" werden 30 umgenutzte Industrieareale portraitiert und Fachleute aus Theorie und Praxis berichten über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

 

 -> Video HD