Bild: 

Social LCA in built environment (per Livestream)

Marzia Traverso
RWTH Aachen University

Der Livestream startet hier
am 3. Dezember um 18:30 Uhr.

Fragen an vortrag@remove-this.ovmf.de

Social Life Cycle Assessment in Built Environment (Vortrag auf Englisch)

Prof. Marzia Traverso ist seit 1. Juni 2017 ordentliche Professorin und Leiterin des Instituts für Nachhaltigkeit im Bauwesen an der RWTH Aachen. Sie arbeitet auf dem Gebiet der Ökobilanzierung und Nachhaltigkeitsleistung von Gebäuden und Verkehrssektor und der strategischen Umweltbewertung der städtischen Verkehrssysteme.

Unter den verschiedenen Bewertungsmethoden zur Evaluierung der sozialen Säule der Nachhaltigkeit ist das Social Life Cycle Assessment (S-LCA) die umfassendste Methodik. Sie wurde definiert und entwickelt, um die sozialen positiven und negativen (tatsächlichen oder potenziellen) Auswirkungen von Produkten entlang ihres Lebenszyklus zu bewerten. Die ersten Richtlinien wurden 2009 von UNEP/SETAC veröffentlicht. Die Methodik folgt dem allgemeinen Rahmen der Ökobilanz (LCA) nach ISO 14040 (2006), weil sie als ergänzender Ansatz zur Ökobilanz entwickelt wurde, um die sozialen Auswirkungen eines Produkts bewerten zu können.
Da in den letzten zehn Jahren mehrere methodische Verbesserungen und Implementierungen durchgeführt wurden, wurde eine Überarbeitung notwendig. Diese Revisionsphase ist abgeschlossen und die neuen Richtlinien werden im Dezember 2020 veröffentlicht und am 21. Januar 2021 in einem Webinar online vorgestellt.

Marzia Traverso wird in ihrem Vortrag einen Überblick über die Methodik geben und die damit verbundenen Verbesserungen sowie die um diese Methodik herum entstandenen Initiativen vorstellen und diskutieren.

Marzia Traverso ist Präsidentin des Vorstandes des "Forum für Nachhaltigkeit durch Lebenszyklus-Innovation" - FSLCI. Seit Oktober 2020 ist sie Mitglied der Europäischen Plattform für nachhaltige Finanzen (Europäische Kommission).