Bild: 

Post-earthquake decision-making

Prof. Dr. Armen Der Kiureghian
UC Berkeley USA

Die zunehmende Dichte, Komplexität und wechselseitige Abhängigkeit von Großstädten hat die Gefährdung der dort lebenden Menschen durch Natur- und Umweltkatastrophen dramatisch erhöht. Erdbeben bergen viele solcher Gefahren in sich: Sie treten ohne Vorwarnung auf, verwüsten oft weite Gebiete, zerstören Lebensgrundlagen und stellen sehr hohe Anforderungen an gesundheitliche und humanitäre Hilfsleistungen. Unmittelbar nach solchen Ereignissen müssen wichtige Entscheidungen im Hinblick auf Rettungskräfte, Notunterkünfte sowie Instandsetzungs- und Wiederaufbaumaßnahmen getroffen werden. Ausschlaggebend für eine rationale Entscheidungsfindung ist dabei die Information.

 -> Video HD