Bild: 

Reactivity of Buildings

Prof. Dr. Richard Corsi
University of Texas, Austin, USA

Jede Art von Gebäude zeichnet sich durch eine gewisse Dynamik sowie eine räumliche Heterogenität aus und folgt keineswegs dem Trägheitsprinzip. Durch die aktuellen Trends in der Bau-, Betriebs- und Wartungstechnik sowie durch das Verhalten und die Entscheidungen der Gebäudenutzer hat die Bedeutung der physikalischen, chemischen und biologischen Reaktionen innerhalb von Gebäuden erheblich zugenommen. Diese Reaktionen haben vielfältige Kontaminationsformen zur Folge, wie sie noch vor zwei Jahrzehnten nur selten auftraten. Eine derartige Kontaminierung kann Tage oder auch Jahrzehnte überdauern, als Reizstoff oder Auslöser zu Asthmaerkrankungen führen und nicht zuletzt sogar toxisch sein.

In einer Präsentation untersucht Richard Corsi die Zusammenhänge, die zu einer erhöhten Reaktivität von Gebäuden führen und erörtert als Gegenmaßnahme passive bautechnische Lösungen, die sich gesundheitsförderlich auswirken und dabei dem Trend zum nachhaltigen Bauen folgen.

 -> Video HD