Bild: 

Bauingenieur­wesen - gestern und heute

Bill Addis
Eröffnung Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden"

Eröffnung der Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure - Bauen - Zukunft"

Anmeldung unter info@remove-this.ovmf.de erforderlich.

Bill Addis wird in seinem Vortrag die Entwicklungen vorstellen, die im 19. und 20. Jahrhundert zur Entstehung moderner Tragwerksplanung führten. Entscheidend war die Einführung von Guss und Schmiedeeisen als Ersatz für traditionelle Materialien wie Stein, Holz und Backstein im späten 18. Jahrhundert. Die Ingenieure gingen neue Wege, um diese Materialien für neuartige Tragwerke wie Eisenbahnbrücken und Bahnhofshallen anzuwenden. Denn erstmals mussten die Tragwerke optimiert werden, um Kosten und Gewicht zu minimieren. Dies führte zur Entstehung der heutigen "Tragwerksplanung".

Der Entwurfsprozess für Tragwerke unterscheidet sich grundsätzlich von der architektonischen Gestaltung. Es geht darum, Tragwerksformen zu entwickeln, die sowohl architektonischen, als auch funktionalen Bedürfnissen dienen. Dabei muss gleichzeitig dafür gesorgt werden, dass die Formen als effiziente Tragwerke funktionieren und alle ihnen auferlegten Lasten, wie Eigengewicht, Wind und seismische Lasten, sicher auf robusten Fundamenten tragen.

Bill Addis widmet sich seit fast 40 Jahren dem Studium der Geschichte der Bautechnik und Baumaterialien. Sein Schwerpunkt ist die historische Dimension der Bauingenieur-Praxis. Er ist Autor von über 100 Publikationen zu diesen Themen. Er war Mitherausgeber von Construction History und der Zeitschrift der Construction History Society. Zudem ist er Vorsitzender des Redaktionsausschusses von Engineering History and Heritage, der Zeitschrift der Institution of Civil Engineers in London.

In den letzten Jahren war und ist er Mitglied der  wissenschaftlichen Beiräte der Spanischen, Französischen und Englischen Bautechnikgeschichtekongresse, sowie der internationalen Kongresse in Cambridge, Cottbus, Paris, Chicago und Brüssel. In Zusammenarbeit mit der Institution of Civil Engineers entwickelt er derzeit eine Datenbank, die Informationen über Ingenieure enthält, die in der Denkmalpflege arbeiten.

Video des Vortrags (HD)