Vorträge und Ausstellungen

 

Im Oskar von Miller Forum finden zukunftsorientierte wissenschaftliche Veranstaltungen aus dem Bereich Bauwesen statt.

Vorträge

Ein wesentlicher Bestandteil des Veranstaltungsprogramms sind herausragende Impuls- und Abendvorträge. Diese dienen nicht nur dem Aspekt der Zukunftssicherung und Qualitätssteigerung im Bauwesen, sondern sind in inhaltlicher Sicht interdisziplinär, interkulturell und innovativ angelegt. Sie konzentrieren sich auf aktuelle Themen der Ingenieurwissenschaften, Architektur und anderer baubezogener Bereiche. Außerdem finden gesellschaftliche Strömungen und Entwicklungen Berücksichtigung. Die Impulsvorträge konzentrieren sich auf fachübergreifende Leitthemen der Ingenieurwissenschaften.

Den Dialog mit der Fachwelt sucht das Forum auch durch kurzfristig angelegte Abendvorträge, um auf aktuelle Themen flexibel reagieren zu können. Ähnlich den Impulsvorträgen sind die Abendvorträge interdisziplinär und interkulturell ausgerichtet.

Ausstellungen

Ingenieure im Bauwesen spielten 2017 die Hauptrolle in der Ausstellung „Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure - Bauen - Zukunft". Die Ausstellung zeigte einerseits die historische Entwicklung des Berufsbildes: Meilensteinprojekte, Innovationen und herausragende Protagonisten sind mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ereignissen verknüpft. Außerdem ordnete sie außergewöhnliche aktuelle Projekte in den Kontext der Herausforderungen und der Bedürfnisse der Gesellschaft ein. Das Oskar von Miller Forum präsentierte die Ausstellung in Kooperation mit dem M:AI - Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW. Die Publikation begleitend zur Ausstellung ist im DETAIL Verlag erhältlich.

Meisterhafte Dachkonstruktionen von der Antike bis zur Gegenwart dokumentierten 2016 die Innovationskraft und technische Bestleistungen von Baumeistern und Ingenieuren in der Ausstellung "Die fünfte Ansicht".

Im Jahr zuvor stand der Entstehungsprozess beeindruckender Bauwerke im Mittelpunkt der Ausstellung "Faszination Bauprozess. Von der Idee zur gebauten Realität - Ingenieurbaukunst von Bollinger + Grohmann".

Die Konstruktionsprinzipien im Werk des außergewöhnlichen Tragwerksplaners Stefan Polónyi wurden in der Ausstellung "Tragende Linien - Tragende Flächen" im November 2014 vorgestellt.

Im November 2013 gewährten der Bauingenieur Jürg Conzett und der Fotograf Martin Linsi mit Schwarz-Weiß-Fotografien einen besonderen Blick auf die Ingenieurbaukunst ihrer Schweizer Heimat - "Landschaft und Kunstbauten".