VeranstaltungenBaustelle Bauwende

Baustelle Bauwende

Andrea Klinge

ZRS Architekten Ingenieure, Berlin

Vortrag vom
20 Juni
2024

Vortrag

Thema

Die planetaren Grenzen werden auch in Europa immer deutlicher spürbar. Die Baubranche als maßgeblicher Treiber aktueller Klimakrisen ist gefordert neue Ansätze zu entwickeln um den massiven Ressourcenverbrauch und die CO2 Emissionen signifikant zu reduzieren. Wie dürfen wir heute noch bauen und wie kann eine zukunftsorientierte Architektur aussehen?

Andrea Klinge gibt Einblicke aus ihrer Arbeit und dem Diskurs bei ZRS Architekten Ingenieure sowie dem Karlsruher Institut für Technologie.

Foto © Philipp Zwanzig

Andrea Klinge

Prof. Andrea Klinge, Dipl.-Ing. Architektin, BDA, M.Sc. Sustainability, Teil der Geschäftsleitung bei ZRS Architekten, studierte Architektur an der TU Berlin und spezialisierte sich an der London Metropolitan University auf nachhaltiges Bauen.

Sie arbeitete in verschiedenen Architekturbüros in London, Rom und Berlin. Seit 2013 ist Andrea Klinge für ZRS Architekten Ingenieure tätig, wo sie die Forschungsabteilung etablierte und mehrere EU-Forschungsprojekte umgesetzt hat.

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf dem kreislaufgerechten, LowTech Bauen sowie dem Einsatz natürlicher und wiederverwendeter Baustoffe. Durch ihren Hintergrund als Tischlerin arbeitet Andrea Klinge immer wieder praktisch um Forschungsergebnisse in die direkte Anwendung zu bringen.

Von 2018 bis 2023 begleitete sie als ehrenamtliches Aufsichtsratsmitglied der TRNSFRM eG die Bauvorhaben CRCLR House und Alltag auf dem Rollberg Areal in Berlin Neukölln, mit dem Ziel dort kreislaufgerechte, soziale sowie nachhaltige Projekte umzusetzen.

Von 2021 bis 2022 war sie Teil der AG Leitung für die Circular Economy Roadmap Bauwerke und Kommunen des DIN.

In 2021 wurde Andrea Klinge als Professorin für Zirkuläres Bauen an die fhnw in Basel berufen und ist seit 2022 am Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau tätig.
Seit 2023 hat Andrea Klinge die Professur für Konstruktion und Entwerfen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) inne und ist Teil des Gestaltungsbeirates der Stadt Wolfsburg.

Ihre Forschungsarbeiten wurden mit dem Hans-Sauer Award für Circularity, dem Best Paper Award der ETH Zürich sowie einer Anerkennung beim Deutschen Holzbaupreis ausgezeichnet. Zudem gewann sie mit dem RE4 Projekt die DGNB Sustainability Challenge.

 

 

Bildergalerie

Werkstattgebäude Konrad-Zuse-Schule_Berlin-Pankow © Giacomo Morelli
Werkstattgebäude Konrad-Zuse-Schule_Berlin-Pankow © Giacomo Morelli
Torfremise_Schechen© Malte Fuchs_ZRS Architekten Ingenieure
Torfremise_Schechen © Malte Fuchs_ZRS Architekten Ingenieure