Veranstaltungen(r)evolution in architecture?

(r)evolution in architecture?

Paddy Sieuwerts

cepezed, Delft

19 Mai
2022
Beginn 18:30 Uhr

Vortrag

Vortrag und Livestream starten um 18:30 Uhr.

Thema

(r)evolution in architecture? circularity – sustainability – futureproof

Das niederländische Architekturbüro cepezed steht für benutzerfreundliche Architektur. So entstehen flexible und zukunftssichere Gebäude mit reichlich Tageslicht, was einen angenehmen Aufenthalt und eine optimale Nutzung ermöglicht. Durch die Verwendung von vorgefertigten hochwertigen Baumaterialien entstehen nicht nur effiziente, sondern auch nachhaltige und umweltgerechte Bauten.

Die Methode der Vorfertigung von cepezed resultiert in einer Trockenmontage der verschiedenen Teile. Dadurch können Gebäude nicht nur schnell und (relativ) geräuschlos errichtet werden, sondern dank einer intelligenten Konstruktion kann ein Gebäude auch demontiert und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. cepezed hat mehrere Gebäude dieser Art entworfen, von denen das größte derzeit demontiert wird. Das provisorische Gericht von Amsterdam wird dann 150 Kilometer weiter nach Enschede, nahe der deutschen Grenze, verlegt und in ein Geschäftszentrum umgewandelt.

Remontierbares Design und Konstruktion ist eine neue Denkweise im Bauwesen, die viele enorme Vorteile mit sich bringt. Bei den heutigen teuren Rohstoffen und Umweltstandards kann dies eine Revolution sein. Für cepezed ist es eine logische Entwicklung.

Vortrag auf Englisch

 

 

 

Paddy Sieuwerts

Paddy Sieuwerts studierte Architektur an der Rotterdam Academy of Architecture and Urban Design und setzte seine Ausbildung an der Technischen Universität Delft fort, wo er 2003 seinen Abschluss machte. Bereits während seines Studiums absolvierte Sieuwerts mehrere Praktika bei cepezed, bevor er dort 2004 seine Karriere begann; zunächst als Projektarchitekt, dann als Mitglied des Managementteams, bevor er 2015 Partner und Mitinhaber wurde.

Foto Paddy Sieuwerts © Lucas van der Wee

Work

Paddy Sieuwerts entwirft und betreut eine Vielzahl von Projekten in den Bereichen Bildung, Forschung und Wohnungsbau. Oft handelt es sich um große Projekte wie das Nutricia-Forschungszentrum und The Accelerator im Wissenschaftspark in Utrecht, das neue Forschungsgebäude für die Vrije Universiteit Amsterdam und das neue DSM Biotechnologiezentrum in Delft. Paddy Sieuwerts ist auch an der Entwicklung zirkulärer Projekte beteiligt, wie Building (D)emountable, The Greenhouse und The Temporary Courthouse in Amsterdam.

 

 

Bildergalerie

Bouwdeel D © Lucas van der Wee
The Green House © Leon van Woerkom
The Green House © Leon van Woerkom
Temporary Court Amsterdam © Leon van Woerkom